Georgia Ch Hoppe

GeorgiaChHoppe

Geogia Hoppe ist freischaffende Musikerin an
Klarinette, Saxophon, E-Gitarre, komponiert und arrangiert. Studium der
Musikwissenschaft (Promotion 1989) und Studium der Jazzkomposition
bei Dieter Glawischnig. Lehraufträge Uni Oldenburg, Uni Hamburg.
Theater- und Filmmusikerin u.a. bei Johann Kresnik, Axel Manthey,
Fatih Akin. Zusammenarbeit mit den Schauspielern Michael Altmann
und Nina Petri. Mitglied bei Tuten & Blasen.

Projekte (Auszug):

2000 „Des Mondes Zauberschein“ (Klangzümbaal nach Arno Schmidt,
zusammen mit Michael Altmann) Thalia, „Der Eisenofen“ (emotional
trash concert nach den Gebrüdern Grimm), Theater N.N.
2002 „Gesellschaft“ (Samuel Beckett) Ein Hörstück mit Michael
Altmann, Thalia Gaußstr., „Wellen.Wellen“ -Doppelkonzert mit dem
TonArt Ensemble, Monsuntheater
2004 Musik zum Hörspiel ‚HEIMLICH‘ von Matthias Wittekind (NDR,
Alexander Schumacher, Regie)
2005 ‚Looking for Someone‘ mit Nina Petri (Schauspiel/Gesang),
Wolfgang Stockmann (Regie) und der Band ‚femmes heureuses‘ (mus.
Leitung).

Gründungen, Ensembles:

2005 Gründung des Ensembles ‚purple pool‘
Mitglied bei MISCHPOKE, TUTEN & BLASEN und TonArt.
Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes
Finalistin bei „music creativ“ 1993 in Frankfurt a.M.

Stipendien:

Arbeitsstipendium der Kulturbehörde Hamburg 1999
Stipendium der Darmstädter Ferienkurse für Neue Musik 2000

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s