CDs

Ernesto Rodrigues & TonArt Ensemble 

Murmúrios
Aufgenommen am 13.12.2008
Westwerk, Hamburg
CREATIVE SOURCES RECORDINGS CS 170

„(…) mit der Zeit entfaltet sich ein erstaunlicher Sinn für Strukturen und Gleichgewicht. In der Tat werden genug Stilelemente verwendet, um die einen den anderen entgegenzusetzen und auszubalancieren. (…) entfaltet sich ein erstaunlicher Sinn für Strukturen und Gleichgewicht. In der Tat werden genug Stilelemente verwendet, um die einen den anderen entgegenzusetzen und auszubalancieren (…) Moderne und aktuelle Einflüsse, aber auch ältere, denn es ist der Geist der gemeinsamen Improvisation, die den free jazz haben entstehen lassen, den man hier manchmal zu  Ich denke besonders an die Dringlichkeit, die Vehemenz, die Reaktionsfähigkeit und die Leidenschaft der Musiker, die sich auf diese wirklich kraftvolle Improvisation einlassen. Es ist eine reine Kollektivimprovisation, reich und vielseitig, erfindungsreich und intensiv, die es schafft, sowohl mächtige und kraftvolle, als auch ruhige und leichte Stimmungen zu ergründen. Empfehlenswert.“

CD Besprechung  (französisch komplett:)

http://improv-sphere.blogspot.de/2013/03/tonart-ensemble-ernesto-rodrigues.html

Hermann Süß & TonArt String Quartet
4+1 Graphic Compositions by Harry Nitz

Horn player Hermann Süß and the TonArt String Quartet (Nicola Kruse violin, Mike Rutledge viola, Krischa Weber cello, Peter Niklas Wilson bass) play graphic compositions by composer and free jazz musician Harry Nitz. The pieces structure group improvisations by defining instrumentation, sound material, total length and rests to be used.

„Als mit Abstand interessante Knistern-Veröffentlichung muss Hermann
Süß’ Umsetzung grafischer Notationen des mittlerweile verstorbenen
Hamburger Komponisten und Freejazz-Musikers Harry Nitz bezeichnet
werden. Zusammen mit dem Tonart String Quartet (Nicola Kruse, Violine;
Mike Rutledge, Viola; Krischa Weber, Cello; Peter Niklas-Wilson,
Kontrabass) schärft der Trompeter und Flügelhornist die Partituren
zu spitzen Soundobjekten, die sich nachhaltig ins Gehör bohren,
verweigert aber auch Ausflüge in solistische Lyrizismen keineswegs.
Es mag am ausgezeichneten Gebläse von Hermann Süß liegen, dass die
4+1 Graphic Composi-
tions by Harry Nitz gleich an mehreren Stellen nach orchestralen und
Kammermusikarbeiten von Franz Koglmann klingen. Fazit: Diese Aufnahme
aus der Hamburger Friedenskirche aus dem Jahr 1999 kann in jedem Fall
als äußerst bemerkenswerte Entdeckung
gefeiert werden…“

Andreas Fellinger in: freiStil,  Ausgabe 48

Evan Parker &TonART Ensemble

Brot und Honig

True Muze

Anthony Braxton & TonART Ensemble

Aufgenommen vom NDR beim zweiten „Noiseburger Festival“ im Februar 1991 Bürgerhaus Wilhelmsburg

Die CD-Einspielung  mit Anthony Braxton (Auftragskomposition No. 151, hat ART CD 6086) errang in der US-amerikanischen Fachzeitschrift Downbeat die 5-Sterne Höchsterwertung.

Wenige CDs sind noch erhältlich über

Discogs

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s